Verdorbene Zeit

In unserem Universum tritt in immer kürzeren Intervallen ein Phänomen auf welches immer wieder Anlaß zu kollektiver Verwirrung bietet: Das Auftreten von verdorbener Zeit !

Verdorbene Zeit ist kein Phänomen des neuen Millenniums, jedoch tritt es jetzt viel häufiger auf als in den älteren Zeiten der Geschichte.

Was nun ist verdorbene Zeit: Die Zeit an und für sich ist ein Qualitatives Material. Wird das Material, die sogenannte Zeitqualität, vor allem aus politischen Gründen gereizt, so entsteht eine Veränderung der Zeitqualität. Hält die Reizung an, verdirbt die Zeit wie die meisten anderen Lebensmittel auch. Wird die Milch sauer so ist sie verdorben. Werden die Zeiten schlimmer verdirbt die Zeit an sich. Stark verdorbene Zeit klumpt aus und fällt als Zeitbombe vom Himmel. Da die Zeit ein sensibles Medium ist, geschieht das verklumpen immer öfters. Die heutige geopolitische Lage, der immer stärkere unsinnige Drang nach wirtschaftlichem Wachstum, Globalisierung und Umweltzerstörung, nach Ausbeutung und Entmündigung der Massen ist primäre Ursache für das Auftreten dieses Phänomens. Der Konsumterror und die Armut der meisten lebenden Menschen, verdirbt die Zeit dermaßen vehement, daß es bald zu gefährlichen Niederschlägen durch Zeitbomben kommen wird. Auch soll nicht verschwiegen werden, daß einmal verschwendete und verdorbene Zeit nicht mehr gereinigt werden kann. Verdorbene Zeit hat eine unendliche Halbwertzeit. Ausgeklumpte, herabgefallene Zeit wird vom Boden nicht aufgenommen und ist auch weder für menschlichen noch für tierischen Verzehr geeignet! Wer verdorbener Zeit ohne spezieller Schutzkleidung begegnet, wird Verzerrungen der Zeitwahrnehmung  erleben, welche ohne weiteres für längere Zeit anhalten können und eine Beeinträchtigung der Produktivität hervorruft. Somit heilt verdorbene Zeit auch: der Mensch verliert seine Fähigkeit sich dem Gesellschaftlichen Druck anzupassen und wird zum Außenseiter, im modernen Sprachgebrauch „Zeitling“ genannt. Immer öfter kommt es deshalb immer wieder zu spontanen Zeitverinnerlichungen, wobei sich politische Randgruppen freiwillig den herabgefallen Zeitbomben nähern um so,  dem von der Oberschicht geforderten, reibungslosem Funktionieren zu entgehen. Die Polizei versucht deshalb die Zeitverinnerlicher vom Zeitkontakt mit brutaler Gewalt abzuhalten. Speziell ausgebildete Kräfte der Zeit & Feuerwehr, versuchen in Schutzanzüge eingehüllt, die Zeit zu horten und in Zeitdepots zu sichern. Diese Zeitdepots werden die ganze Zeit streng bewacht um Einbrüche zu unterbinden.

Der Widerstand gegen die Hortung der Zeit, wächst jedoch von Tag zu Tag und immer breitere Bevölkerungsschichten verlangen nach Zeitverinnerlichung. In ländlichen Gebieten werden sogenannte Zeitwarte ausgebildet welche frisch heruntergefallene Zeitklumpen den Behörden melden sollen. Viele dieser Zeitwarte erliegen indes der Versuchung und vollziehen die Verinnerlichung ohne es zu verabsäumen den Auftritt von Zeitbomben den Verinnerlichungswilligen zu melden. Je entlegener die Gebiete desto leichter fällt es dem Widerstand sich der Verfolgung zu entziehen. Somit ist zu hoffen daß noch viele Zeitbomben vom Himmel fallen!

Aus der geopolitischen Rundschau Großschweinebart und Umgebung, vom 17. 3. 2013    

 

You may also like...